Frugale Innovationen: wenn weniger mehr ist  

Online-Quickcheck »Frugal Innovation Index« macht Unternehmen fit für Entry-Level Produkte

Frugale Innovationen: wenn weniger mehr ist

© alphaspirit - Fotolia/ Fraunhofer IAO

Viele innovative Unternehmen konzentrieren sich noch immer überwiegend auf den Premium-Sektor. Dabei bergen Lösungen für das Einstiegssegment attraktive Marktchancen in Schwellen- und Industrieländern. Mit handfestem Methodentraining sowie einem Online-Quickcheck unterstützt das Fraunhofer IAO Unternehmen beim Aufbau frugaler Kompetenzen.

Innovative Lösungen zeichnen sich traditionell durch hohe Qualität und umfangreiche Funktionalitäten aus. Allerdings sind nicht alle Kunden fähig und bereit, den damit verbundenen Preis zu zahlen. Stattdessen sind zunehmend so genannte Entry-Level-Produkte gefragt: einfache, aber hochwertige Lösungen mit beschränktem Funktionsumfang. Diese sind nicht nur für die wachsende Mittelschicht in Schwellenländern interessant. Auch auf etablierten Märkten in Industrienationen ist hochpreisiges Over-Engineering oft umstritten.

Frugale Innovationen erfordern Umdenken

Die Entwicklung kundengerechter Einstiegsprodukte ist keine einfache Übung für die Forschung und Entwicklung (FuE) von Anbietern hochwertiger Lösungen. Sie erfordert ein Umdenken weg von Komplexität hin zur Reduktion und setzt die Fähigkeit voraus, Produkte von Grund auf neu zu konzeptionieren. Erfolgreiche Entry-Level-Produkte punkten durch clevere Ansätze, die ein passgenaues Produkt mit genau den Kernfunktionalitäten entwerfen, die für die anvisierte Kundengruppe entscheidend sind, nicht vereinzelte Maßnahmen zur Kosteneinsparung.

Wie komplex dieser Prozess ist, zeigt die hohe Aktualität des Themas in der Innovationsforschung. Diese hat sich in den letzten Jahren vermehrt mit dem Phänomen beschäftigt, das in der internationalen Forschungslandschaft inzwischen unter dem Begriff »Frugale Innovationen« (von engl. frugal = einfach, schlicht) diskutiert wird. In der Industrie zeigt sich ein vermehrter Bedarf an praxisnahen Handlungsempfehlungen und methodischer Unterstützung.

Online-Quickcheck »Frugal Innovation Index«

Das Fraunhofer IAO verfügt über langjährige Expertise rund um das Thema »Frugale Innovationen«. Der neu entwickelte »Frugal Innovation Index« des Instituts bietet Unternehmen nun die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten als frugaler Innovator zu bewerten und Impulse für die nächsten Umsetzungsschritte zu erhalten. Der kostenlose Online-Quickcheck steht auf Deutsch und Englisch zur Verfügung. Auf Basis von zwanzig Fragen wird in nur 15 Minuten ein direktes Feedback generiert. Eine Registrierung ist nicht notwendig.

Seminar »Erfolgsrezept Frugal Innovation«

Am 30. Mai 2017 haben Unternehmen zudem die Gelegenheit, im Rahmen des Seminars »Erfolgsrezept Frugal Innovation« am Fraunhofer IAO in Stuttgart frugale Entwicklungskompetenz aufzubauen. Das Methodentraining auf Basis von durchgängigen Fallstudien wird ergänzt durch Erfahrungsberichte aus der Praxis.

Kontakt

Liza Wohlfart
Liza Wohlfart
FuE-Management
Fon +49 711 970-5310
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!




Mehr zu diesem Thema:
Beiträge: Technologieregal zum Stöbern | Der Stoff, aus dem Innovationen sind | Trend-Radar unterstützt KMU in Malaysia 
Veranstaltungen: Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung SSP 2017 – Forum | Stuttgarter Symposium für Produktentwicklung SSP 2017 – Konferenz
Publikationen: Gestaltung einer Innovationsprozess-orientierten Arbeitsumgebung für die industrielle Forschung | Technologien frühzeitig erkennen, Nutzenpotenziale systematisch bewerten | FuE - Fit für die Zukunft (E-Book)
IAO-Blog: Blockchain – Reality-Check beyond the Hype | Digitale Geschäftsmodelle – neue Ideen für den deutschen Mittelstand | Digitalisierungsideen aus der Höhle der VDI-Löwen
mehr...